money-2724241

Das umstrukturierte Unternehmen bietet neue Möglichkeiten

VietNam Holding 9 October 2019 Initiation
Download PDF

VietNam Holding

Das umstrukturierte Unternehmen bietet neue Möglichkeiten

Investmentunternehmen
Vietnamesischer Aktienmarkt

9 October 2019

Einleitende Coverage

Kurs

191,0 p

Marktkapitalisierung

97,5 Mio. £

AUM

119,8 Mio. £

NAV*

235,9 p

Abschlag gegenüber NAV

19,0 %

*Zum 8. Oktober 2019

Ertrag

0,0 %

Ausgegebene Stammaktien

51,0 Mio.

Code

VNH

Primäre Börse

LSE

AIC-Sektor

Länderspezialisten: Asien-Pazifik-Raum

Aktienkurs-/Abschlagsentwicklung

5-Jahre-Performance ggü. Index

52-Wochen-Hoch/-Tief

204,0 p

168,0 p

241,7 p

202,8 p

**Einschließlich Erträge.

Verschuldungsgrad

Brutto*

0,0 %

Nettoliquidität*

1,5 %

*Zum 31. August 2019.

Analysten

Helena Coles

+44 (0)20 3681 2522

Sarah Godfrey

+44 (0)20 3681 2519

VietNam Holding ist ein Research-Kunde von Edison Investment Research Limited

VietNam Holding (VNH) setzt sich zum Ziel, einen langfristigen Kapitalzuwachs zu erzielen, was primär durch Investitionen in börsennotierten Unternehmen in Vietnam erfolgt. Der Fonds kann darüber hinaus in nicht börsennotierte Unternehmen investieren, wobei es sich in der Praxis um Unternehmen handelt, die über zeitnahe und ersichtliche Pläne verfügen, börsennotierte Unternehmen zu werden. Der Fonds war seit September 2017 erheblichen Änderungen ausgesetzt, wozu auch die Bestellung eines neuen Vorstands und Managers in Form von Dynam Capital Limited zählen. Diese Änderungen wurden implementiert, um die Governance-Probleme, die mit dem vorherigen Vorstand und Manager im Zusammenhang stehen, zu bewältigen, da diese zum übermäßigen Abschlag gegenüber dem NAV von VNH beigetragen haben. Vietnams mittel- bis langfristige Konjunkturaussichten zählen zu den positivsten im gesamten Asien-Pazifik-Raum, weshalb das umstrukturierte VNH für Investoren, die an dem rapiden Wachstum des Landes teilhaben möchten, von Interesse sein könnte.

Vietnam besitzt eine der weltweit am schnellsten wachsenden Wirtschaften

Quelle: IWF, Edison Investment Research

Die Marktchance

Vietnam besitzt eine der weltweit am schnellsten wachsenden Wirtschaften Sein BIP stieg 2018 um 7,1 % und der Internationale Währungsfonds (IWF) erwartet, dass das BIP zwischen 2019 und 2024 um 6,5 % ansteigen wird. Positive, langfristige Entwicklungen, einschließlich einer äußerst günstigen demografischen Struktur und die Fähigkeit, Direktinvestitionen aus dem Ausland gewinnen zu können, helfen dabei, die mehrjährigen Wachstumsperspektiven der Erträge seiner Unternehmen zu untermauern.

Warum ist eine Investition in VietNam Holding lohnenswert?

Ein disziplinierter, fundamentaler Investitionsansatz mit Schwerpunkt auf Umwelt-, Sozial- und Governance-(ESG)-Bewusstsein.

Relativ konzentriertes Portfolio mit 20 bis 25 vielversprechenden Aktien.

Die Größe ermöglicht VNH eine Investition in Small und Mid Caps, die weniger bekannt sind und deren Führungskräfte neuen Engagements gegenüber offener sind.

Der neue Vorstand ist bestrebt, die Interessen der Anteilseigner zu fördern.

Spielraum für einen geringeren Abschlag

VNH wird zu einem Abschlag von 19,0 % ggü. seinem NAV gehandelt – dies bezeichnet den größten Abschlag unter den Peerunternehmen mit Fokus auf Vietnam. Der neue Vorstand hat in den vergangenen zwei Jahren einige Änderungen vorgenommen, die auf die Umstrukturierung des Fonds abzielen und ihn noch attraktiver gestalten sollen. In Verbindung mit frühen Anzeichen für die Verbesserung der Anlageperformance besteht Spielraum für einen geringeren Abschlag.

Exhibit 1: Das Unternehmen auf einen Blick

Investitionsziel und Hintergrund des Fonds

Aktuelle Entwicklungen

VietNam Holding verfolgt das Investitionsziel, einen langfristigen Kapitalzuwachs zu erzielen, indem das Unternehmen in ein diversifiziertes Unternehmensportfolio investiert, das ein hohes Wachstumspotenzial und eine attraktive Bewertung vorweisen kann. Der Fonds war seit September 2017 erheblichen Änderungen ausgesetzt, wozu auch die Bestellung eines neuen Vorstands und des aktuellen Managers in Form von Dynam Capital Limited zählen.

9. Oktober 2019: Jahresergebnisse bis Ende Juni 2019 – NAV TR -11,2 % in US-Dollar im Vergleich zu -5,6 % des Vietnam All-Share Index.

17. Mai 2019: Ankündigung der Bestellung von Saiko Tajima als nicht-exekutives Mitglied mit sofortiger Wirkung.

14. März 2019: Zwischenergebnisse bis Ende Dezember 2018 – NAV TR -11,0 % in US-Dollar im Vergleich zu -8,4 % des Vietnam All-Share Index.

Bevorstehend

Kapitalstruktur

Angaben zum Fonds

Hauptversammlung

November 2019

Laufende Gebühren

2,23 %

Gruppe

Dynam Capital Limited

Jahresergebnisse

Oktober 2020

Nettoliquidität

1,5 %

Manager

Vu Quang Thinh, Craig Martin und Team

Jahresende

30. Juni

Jährliche Managementgebühr

Gestaffelt (siehe Seite 10)

Adresse

De Catapan House,

Grange Road,

St Peter Port,

Guernsey. GY1 2QG, Vereinigtes Königreich

Gezahlte Dividenden

k. A.

Performancegebühr

Ja (siehe Seite 10)

Startdatum

30. Juni 2006

Bestehen des Unternehmens

Unbefristet

Telefon

+8428 38277590

Abstimmung über die Fortführung

Alle fünf Jahre, nächste erfolgt 2023

Kreditrahmen

Keiner

Website

www.dynamcapital.com

Dividendenpolitik und -verlauf (Geschäftsjahre)

Politik zu und Verlauf von Aktienrückkäufen (Geschäftsjahre)

VNHs Investitionsziel sieht einen Kapitalzuwachs vor und es besteht derzeit keine Absicht, reguläre Dividenden zu zahlen.

VNHs Befugnis (wird jährlich erneuert) zum Rückkauf von Aktien wurde im Juli 2018 von 10,00 % auf 14,99 % erhöht. Zuteilung an Optionsscheininhaber.

Aktionariat (zum 7. August 2019)

Portfolioengagement nach Sektor, bereinigt um liquide Mittel (zum 31. August 2019)

Top-10-Positionen (zum 31. August 2019)

Portfoliogewichtung in %

Unternehmen

Sektor

Ende August 2019

Ende August 2018*

Gewichtung im VNAS Index in %**

FPT

Telekommunikation

11,5

7,0

2,9

Phu Nhuan Jewelry

Einzelhandel

10,2

9,5

1,5

Sai Gon Cargo Service

Industrie

7,9

9,0

k. A.

Mobile World

Einzelhandel

7,9

k. A.

3,4

Military Commercial Joint Stock Bank

Banken

6,4

4,9

3,0

Khang Dien House

Immobilien

5,1

6,4

0,8

Dat Xanh Real Estate

Immobilien

4,8

k. A.

0,6

Vincom Retail

Immobilien

4,7

k. A.

3,7

Thien Long Group

Einzelhandel

4,6

4,6

k. A.

ABA Cooltrans

Industrie

4,1

k. A.

k. A.

Top 10 zum jeweiligen Datum

67,2

67,3

Quelle: VNH, Edison Investment Research, Bloomberg, Refinitiv. Hinweis: *k. A. sofern nicht im August 2018-Portfolio aufgeführt. ** k. A. sofern kein Bestandteil des Vietnam All-Share Index (VNAS).

Marktaussichten: Starke Wachstumsaussichten

Vietnams sehr positive, langfristige Konjunkturaussichten werden von vielen günstigen Eigenschaften untermauert, einschließlich einer jungen Population, einem starken Exportsektor und der Fähigkeit, erhebliche Direktinvestitionen aus dem Ausland gewinnen zu können. Das Durchschnittsalter mit 30,5 Jahren ist das jüngste im gesamten ASEAN-Verband, während die Urbanisierung rapide ansteigt. Vietnams Wirtschaft ist sehr offen, wobei Handel 200 % seines BIP ausmacht, was wiederum zum Teil seine soliden Fertigungsmöglichkeiten widerspiegelt. Dies wird durch Direktinvestitionen aus dem Ausland untermauert und das Land zieht auch weiterhin multinationale Unternehmen an, die als Reaktion auf die Auswirkungen des andauernden Handelskonflikts zwischen den USA und China nach einer Diversifizierung ihrer globalen Herstellungsstandorte suchen. Exporte aus Vietnam an die USA sind in der ersten Hälfte von 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 27 % gestiegen. In Vietnam lassen sich viele multinationale Unternehmen finden, denn das Land dient vielen Branchen als Produktionszentrum, z. B. für die Elektro-, Textil- und Schuhindustrie und den Fischfang. Es steigt in der Wertschöpfungskette rapide auf und kann jetzt hochrangige, ausländische Investoren wie Google und, Berichten zufolge, Apple für sich verbuchen.

Grafik 2: Bewertungsparameter für den vietnamesischen Markt:

Zukünftige KGV-Multiplikatoren des VN Index ggü. Asia ex Japan Index

Bewertungsparameter für den vietnamesischen Markt

 

Zuletzt

Hoch

Tief

10-Jahre-
Durchschnittswert

Letzter Wert als % des
Durchschnitts

KGV für die nächsten 12 Monate (x)

14,7

20,8

9,1

13,0

112,6

Buchwert (x)

2,9

3,4

1,3

2,1

135,4

Dividendenrendite (in %)

2,0

5,7

1,1

3,0

65,4

Eigenkapitalrendite (in %)

14,9

18,6

10,6

15,1

98,8

Quelle: Refinitiv, Bloomberg, Edison Investment Research. Hinweis: Indexbewertung zum 6. September 2019.

Wie in Grafik 2 gezeigt, waren die Bewertungen für den vietnamesischen Aktienmarkt für 2017 und Anfang 2018 überspannt. Eine starke Korrektur des VN-Index im vergangenen Jahr brachte die prognostizierten KGV-Multiplikatoren zurück in Einklang mit Asia ex Japan; die Wachstumsaussichten für Vietnam sind dennoch höherwertiger. Das BIP wuchs 2018 um 7,1 % und zählte zu den höchsten weltweit. Gemäß dem IWF sollte dies auch weiterhin der Fall sein. Wie in der Tabelle auf der Vorderseite gezeigt, prognostiziert er für das Landes-BIP zwischen 2019 und 2024 ein Wachstum mit einer jährlichen Rate von 6,5 %, während erwartet wird, dass sich das Wachstum in Asia ex Japan auch weiterhin schrittweise verlangsamen wird (angeführt von einem Rückgang in China).

Profil des Fonds: Strebt nach großem Wachstum und hohen ESG-Standards

VNH wurde im April 2006 als geschlossener Fonds lanciert, in den Caymaninseln gegründet und am Alternative Investment Market (AIM) notiert. Im Februar 2019 verlegte das Unternehmen seinen Rechtssitz nach Guernsey, seine börsennotierten Aktien wurden vom AIM dekotiert und im März 2019 am Hauptmarkt der Londoner Börse eingetragen.

VNH verfolgt das Investitionsziel, einen langfristigen Kapitalzuwachs zu erzielen, indem das Unternehmen in ein diversifiziertes Portfolio von in Vietnam ansässigen Unternehmen investiert, das ein hohes Wachstumspotenzial mit einer attraktiven Bewertung vorzuweisen hat. Bei dem Investitionsansatz handelt es sich um einen „Bottom-Up“-Ansatz, der darüber hinaus von Index-Erwägungen nicht eingeschränkt wird. Das Unternehmen hat die Grundsätze für verantwortungsbewusstes Investment (PRI) übernommen, die gewisse Investitionen ausschließen, wie beispielsweise Unternehmen, die in Alkohol- und Tabakindustrien involviert sind und die sich nicht für die messbare Reduzierung von Umweltbelastungen und -problemen einsetzen, die aufgrund von Geschäftstätigkeiten entstehen.

Der Fonds legt seinen Schwerpunkt auf Mid und Small Caps mit Marktkapitalisierungen von weniger als 1 Mrd. US$ und kann bis zu 20 % in nicht-börsennotierte Aktien investieren –in der Praxis handelt es sich dabei um Unternehmen, die ersichtliche, zeitnahe Pläne für eine Börsennotierung aufweisen.

VNH folgt keinem Vergleichsindex, obwohl es seine Portfolioperformance für bestimmte Zwecke mit dem VNAS vergleicht. Der Fonds ist ein Mitglied der AIC-Länderspezialisten – Peergruppe des Asien-Pazifik-Raums.

Aktuelle Änderungen

Der Fonds sah sich seit September 2017 einigen erheblichen Änderungen im Bereich Governance- und Investitionsmanagement ausgesetzt. Diese ergaben sich aufgrund von geäußerten Bedenken seitens der Anteilseigner hinsichtlich historischer Versäumnisse durch den vorherigen Fonds-Manager, VNH Asset Management (VNHAM), und den ehemaligen Vorstand. Zu den Problemen zählten die Folgenden:

Der ehemalige Vorsitzende erhielt Boni direkt aus dem Fonds, die jedoch den Anteilseignern nicht offengelegt worden waren. Im September 2018 gab der Fonds bekannt, dass sich auf eine Abfindungssumme geeignet wurde, die den letzten an den Vorsitzenden ausgezahlten Bonus überstieg.

Der Gründer von VNHAM, Juerg Vontobel, wurde 2008 in der Schweiz wegen Geldwäsche verurteilt. Die Delikte fanden bei einer vorherigen Beschäftigung statt, die der Gründung von VNHAM und VNH voranging. Der damalige Vorstand beschloss, dass Vontobel seine Beziehungen mit dem Manager und dem Unternehmen auflösen musste. Jedoch blieb VNHAM auch weiterhin im Besitz seiner Familie. Im Laufe der Zeit wurde er erneut immer weiter in die Angelegenheiten des Unternehmens und von VNHAM einbezogen.

Im Anschluss an einen Dialog mit einigen der größten Anteilseigner beschloss der ehemalige Vorstand, im Rahmen der Hauptversammlung von 2017 zurückzutreten, und wurde durch vier neue unabhängige Vorstandsmitglieder ersetzt (siehe Seite 11). Der neue Vorstand prüfte das Investmentmanagement und die Corporate-Governance-Vereinbarungen mit höchster Gründlichkeit, was 2017 und 2018 zu einer Reihe von Maßnahmen und erheblichen Änderungen führte. Zu diesen zählten u. a. die Folgenden:

die Bestellung eines neuen Investmentmanagers: Dynam Capital Limited;

der neue Vorstand stellte sicher, dass Vontobel seine Beziehung mit VNH beendete;

der Sitz des Fonds wurde von den Caymaninseln nach Guernsey verlegt;

die Börsennotierung von VNH wurde vom AIM zum Hauptmarkt an der Londoner Börse mit täglicher NAV-Preisgestaltung verlegt;

die notierte und gehandelte Währung der Aktien wurde vom US-Dollar zum britischen Pfund Sterling gewechselt;

die Rückkaufgenehmigung wurde für ausstehende Aktien von 10,00 % auf 14,99 % erhöht (wird jährlich überprüft);

die Managementgebühren wurden reduziert;

im November und Dezember 2018 wurde eine Offerte zu 15 % ausgeschrieben. Das Angebot wurde vollständig beansprucht und 9,7 Mio. Aktien wurden zu einem Preis von 2,7215 US$ pro Aktie erworben.

Die Vorstandsmitglieder sind der festen Überzeugung, dass diese Veränderungen das Engagement des Vorstands unterstreichen, die Interessen der Anteilseigner zu schützen und zu fördern und die Attraktivität des Unternehmens auszubauen, um seinen Abschlag gegenüber dem NAV zu reduzieren. Nach Ansicht des Vorstands stellte der Sitz und die Börsennotierung am AIM für einige Investoren ein Hindernis dar. Darüber hinaus sollten Anteilseigner aufgrund der strengeren Corporate-Governance sowie der behördlichen und berichtspflichtigen Anforderungen von einer Notierung am Hauptmarkt profitieren. Nicht zuletzt könnte dieses Arrangement die Aufmerksamkeit von mehr institutionellen Investoren wecken, wodurch die Liquidität und die Bewertung der Anteile verbessert werden sollten.

Der Fondsmanager: Dynam Capital-Team

Dynam Capital wurde am 16. Juli 2018 als Fondsmanager für VNH bestellt und ersetzte somit den vorherigen Manager VNHAM, der seit der Gründung des Fonds im Jahr 2006 diese Position innehatte. Dynam Capital ist ein neu gegründetes Unternehmen, das in Guernsey eingetragen ist und von Vu Quang Thinh und Craig Martin gegründet wurde.

Vu ist der Chief Investment Officer (CIO) und Geschäftsführer von Dynam Capital. Er war zuvor als CIO bei VNHAM tätig, wo er VNH seit Juli 2011 verwaltete. Vor dieser Position war Vu Gründer von MCG Management Consulting und Leiter für den Bereich Unternehmensberatung bei KPMG in Vietnam. Er absolvierte sein MBA-Studium an der Washington State University und erhielt einen BA in Mathematikwissenschaften von der Hanoi National Economic University.

Martin agiert als Vorstandsvorsitzender und Mitglied des Investmentkomitees. Er verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Tätigen von Investitionen in Schwellenländern. Zwischen 2010 und Anfang 2018 war er Co-CEO von CapAsia und Vorstandstandsmitglied von einer Vielzahl an Unternehmen in Südostasien. Davor arbeitete Martin als Head of Private Equity für Prudential Vietnam. Er besitzt einen MBA von INSEAD und einen Masterabschluss in Ingenieurswesen von der University of York. Martin ist Mitglied des Singapore Institute of Directors und verbringt seine Zeit in Singapur und Vietnam.

Das Kernpersonal von VNHAM wechselte zu Dynam Capital, sodass der Sitz in Vietnam mittlerweile 11 Mitarbeiter aufweisen kann, von denen neun Investmentspezialisten sind. VNH ist der einzige Kunde des Unternehmens, weshalb alle Ressourcen direkt in das Management dieses Fonds fließen.

Aus der Sicht des Managers: Langfristige Trends, hervorragende Möglichkeiten

Der Manager ist der Überzeugung, dass Vietnam herausragende, langfristige Investmentmöglichkeiten bietet und drei Schlüsselthemen im Investment folgt: steigender Verbrauch, Urbanisation und Industrialisierung. Diese Entwicklungen tragen zu einem rapiden Wachstum in der Mittelschicht bei, von der das Team glaubt, dass diese um 35 Millionen Personen anwachsen und somit bis 2035 die Hälfte der Bevölkerung ausmachen wird. Aus der Sicht des Teams kann dies das hohe Wachstum des Inlandskonsums für viele Jahre untermauern. Darüber hinaus erwartet der Manager, dass Vietnam auch weiterhin starke Direktinvestitionen aus dem Ausland anziehen wird, da das Land immer mehr als attraktives Produktionszentrum an Bedeutung gewinnt und Arbeitslöhne in etwa halb so hoch sind wie in China.

Unterdessen argumentiert Dynam Capital, dass Vietnams Aktienmarkt sich weiterhin vertiefen und ausländische Mittel für sich gewinnen sollte. Die Regierung unterstützt diese Entwicklung des Kapitalmarktes des Landes und hat demzufolge Beschränkungen hinsichtlich ausländischen Eigentums gelockert und vor Kurzem neue Finanzinstrumente, Index-Futures und gedeckte Optionsscheine eingeführt. Ihr Engagement zur Privatisierung von öffentlichen Gesellschaften sollte außerdem zur Vergrößerung und Liquidität des Kapitalmarktes beitragen. Der Manager ist der Ansicht, dass Vietnam mit Wahrscheinlichkeit in den kommenden Jahren im MSCI Emerging Markets Index aufgenommen und somit von seinem aktuellen Status als Grenzmarkt aufsteigen wird, wodurch erhebliche ausländische Geldzuflüsse erwartet werden könnten. Zudem wurde vermerkt, dass die Marktkapitalisierung von Vietnam bereits größer ist und eine bessere Liquidität aufweist als die meisten Schwellenländer. Der Manager ist überzeugt, dass die Regierung motiviert ist, Vietnam in den MSCI Emerging Markets Index aufzunehmen, da ein Zuwachs an ausländischen Geldern der Wirtschaft helfen würde, ihre Abhängigkeit vom Bankensystem für Finanzierung zu mindern, und eine Umgestaltung staatlicher Unternehmen beschleunigen könnte.

Vermögensallokation

Investmentprozess: Fundamentaler Ansatz, Unternehmensengagement

VNH folgt einem fundamentalen Ansatz, um ein relativ konzentriertes Portfolio von ca. 20 bis 25 Aktien aufzubauen. Der Manager wird nicht durch einen Vergleichsindex eingeschränkt und die Bestände des Fonds repräsentieren die Investmentideen mit den größten Überzeugungen und einem langfristigen Anlagehorizont.

Der Prozess beginnt mit der anfänglichen Überprüfung des Anlageuniversums, was eine ESG-Checkliste umfasst, um Unternehmen, die der Manager nicht gedenkt in Erwägung zu ziehen, auszuschließen. Firmen, die diese Überprüfung bestehen, unterliegen einem Due-Diligence-Prozess, wozu u. a. Standortbesuche, Meetings mit dem Management und detaillierte Finanzanalysen zählen. Das Team sucht nach Unternehmen, die Branchenführer mit einer starken Wettbewerbsposition sind, ein gutes Management vorweisen, über gesunde Bilanzen und Kapitalflüsse verfügen und doch zugleich mit einer attraktiven Bewertung aufwarten. Die Bewertung der ESG-Referenzen eines Unternehmens ist von besonderer Bedeutung und spiegelt die Überzeugung des Managers wider, dass Unternehmen, die eine hohe Bewertung vorzuweisen haben oder aber an diesen Problemen arbeiten, die Tendenz haben, langfristig gesehen überdurchschnittlich abzuschneiden. Ein schriftlicher Anlagevorschlag wird für alle Kandidatenaktien aufgesetzt und durch leitende Mitglieder des Dynam-Teams überprüft. Darüber hinaus überprüfen sie wöchentlich das Portfolio als Gesamtheit und konzentrieren sich dabei auf die Wertentwicklung, Zusammensetzung des Portfolios und aktives Aktionärtum. Dynam Capitals Investmentansatz ähnelt dem von Private Equity. Das Team arbeitet eng mit Portfoliounternehmen zusammen, wobei dies eine regelmäßige Überprüfung von Leistungskennzahlen und fortlaufendes Mentoring umfasst. Der Manager findet für gewöhnlich Mid und Small Caps attraktiv, da diese die Tendenz aufweisen, weniger gut recherchiert zu werden, und ihr Management einer Zusammenarbeit gegenüber offener ist. VNHs relativ kleine Größe ermöglicht ihm die Flexibilität, in eben diese Unternehmen zu investieren, und etwa das halbe Portfolio wird in Anteile mit einer Marktkapitalisierung von weniger als 1 Mrd. US$ investiert. Dies entspricht einer erheblich höheren Gewichtung als die 18 % Mid- und Small-Cap-Komponente des VNAS-Index.

Die Positionsgröße von Investitionen spiegelt größtenteils die Überzeugungsniveaus in Bezug auf jedes Unternehmen wider. Die Top-Down-Analyse beeinflusst die Vermögensallokation in Bezug auf Sektoren und Themen. Diversifizierungsberücksichtigungen sind ebenso wichtig und dem Fonds ist nicht gestattet, zum Zeitpunkt der Investition mehr als 30 % seines NAV in einen einzigen Sektor zu investieren. VNH ist darüber hinaus nicht gestattet, direkt in Immobilien zu investieren, kann jedoch in Unternehmen anlegen, die über Immobilienengagement verfügen. Als Unterzeichner der PRI folgt der Fonds diesen Richtlinien, die bestimmte Investitionen ausschließen, einschließlich Geschäftsmodellen im Bereich der Alkohol-, Tabak-, Rüstungs- sowie Gaming-Branchen. VNH wird darüber hinaus keine Anlagen in Unternehmen tätigen, die versäumen, Umweltverschmutzung und umweltbedingte Probleme, die aufgrund ihrer Geschäftsaktivitäten entstehen, zu reduzieren.

Aktuelle Portfoliopositionierung

Grafik 3 zeigt das Sektorengagement des Portfolios mit Stand Ende August 2019. Im Vergleich zum VNAS-Index weist VNH eine starke Übergewichtung in Bezug auf Einzelhandel (17,4 Pp) und Industriewerte (12,5 Pp) auf – was mit den zentralen Investmentthemen des Managers übereinstimmt. Eine der größten Einzelhandelspositionen im Portfolio ist die seit langem vertretene Investition in den Juwelier Phu Nhuan Jewelry (PNJ), der mit über 320 Geschäften einen Marktanteil von 28 % besitzt und somit seinen nächstgrößeren Mitbewerber um das Sechsfache übertrifft. Das Unternehmen verfügt über solide Produktionskapazitäten. Der Manager ist der Überzeugung, dass PNJ das Potenzial besitzt, einer der Top-Player der asiatischen Branche zu werden, und er erwartet, dass das Unternehmen in den kommenden drei Jahren ein jährliches, organisches Wachstum von 20–30 % erzielen wird.

VNH baute zudem seine Position bei Mobile World (MWG) aus. Vietnams größter Einzelhändler mit landesweit über 2.200 Geschäften. MWG wurde 2004 als Händler für Mobiltelefone gegründet und lancierte 2010 ein Einzelhandelsunternehmen mit Fokus auf Unterhaltungselektronik; beide Unternehmen sind klare Marktführer in ihren Teilsektoren. Vor Kurzem hat das Unternehmen eine Diversifizierung durchlaufen und ist mit einem „modernen Wet Market“ (für gewöhnlich eine Markthalle vornehmlich in Asien, wo frische Lebensmittel an Ständen verkauft werden) in den modernen Lebensmitteleinzelhandel übergegangen, wo es nun frische, hochwertige Produkte mit nachvollziehbarer Herkunft in einem Geschäft verkauft. Investoren sahen MWGs Projekt, sich am Lebensmitteleinzelhandel zu versuchen, skeptisch entgegen. Dynam Capital ist jedoch der Meinung, dass MWGs Management seine neue Strategie erfolgreich umsetzen kann, und hat den schwachen Aktienkurs zu seinen Gunsten genutzt, um Aktien zu erwerben.

Zu den Investitionen im Industriesektor gehört auch die drittgrößte Position des Portfolios: Saigon Cargo Services. Das Unternehmen ist ein Duopol-Betreiber des Luftfracht-Terminals am Tan Son Nhat-Flughafen, der die Hauptstadt Ho Chi Minh City und den Süden Vietnams beliefert. Sein Mitbewerber arbeitet mit voller Leistung und es gibt kein verfügbares Land für eine Expansion. Diese wettbewerbsstarke Position ermöglicht dem Unternehmen, von hohen Gewinnspannen zu profitieren und Eigenkapitalrenditen von über 40 % zu erzielen. VNH war ein früher Investor in diesem Unternehmen, noch bevor es am VN Index notiert wurde, und der Manager ist auch weiterhin von der Attraktivität des Unternehmens überzeugt.

Grafik 3: Portfolioengagement nach Sektor zum 31. August 2019

in %, sofern nicht anders angegeben

Portfolio
31. August 2019

Portfolio
30. August 2018

Veränderung
(Pp)

VNAS-Indexgewicht

Aktive Gewichtung ggü. Index (in Pp)

Unternehmsgewichtung / Indexgewichtung (x)

Einzelhandel

22,70

18,1

4,6

5,3

17,4

4,3

Industriegüter und -dienstleistungen

20,10

20,1

0,0

7,6

12,5

2,6

Immobilien

18,00

14,8

3,2

28,9

(10,9)

0,6

Telekommunikation

11,50

7,0

4,5

2,9

8,6

3,9

Versorgungsdienste

8,50

0,0

8,5

0,8

7,7

10,4

Banken

6,40

12,7

(6,3)

21,7

(15,3)

0,3

Öl und Gas

5,40

2,5

2,9

1,7

3,7

3,3

Persönliche und Haushaltsgüter

4,20

0,8

3,4

1,1

3,2

4,0

Lebensmittel- und Getränkeindustrie

1,00

0,7

0,3

13,7

(12,7)

0,1

Finanzdienstleistungen

0,70

8,4

(7,7)

6,1

(5,4)

0,1

Reise- und Freizeitindustrie

0,00

6,9

(6,9)

3,9

(3,9)

0,0

Gesundheitswesen

0,00

0,3

(0,3)

0,3

(0,3)

0,0

Bau- und Baustoffgewerbe

0,00

5,1

(5,1)

3,8

(3,8)

0,0

Sonstige Branchen

0,0

0,0

0,0

2,3

(2,3)

0,1

100,0

100,0

100,0

Quelle: VNH, Edison Investment Research. Hinweis: Zahlen unterliegen Rundungen.

VNH hat zu Beginn des Jahres eine Position in ABA Cooltrans (ABA) erworben, ein landesweiter Logistikanbieter in der Kühlkette. Es ist das einzige private Unternehmen im Portfolio und machte Ende August 2019 4,1 % aus. Das Unternehmen bedient große, moderne Einzelhändler, einschließlich Vin Mart und BigC, sowie Lieferanten frischer Erzeugnisse wie Masan Nutri-Science und Bel Vietnam. Der Manager ist der Überzeugung, dass ABA über hervorragende Wachstumsperspektiven verfügt, die direkt mit dem Nachfrageanstieg bei frischen und sicheren Nahrungsmitteln von Seiten vietnamesischer Verbraucher in Verbindung stehen. VNH hat über eine Wandelanleihe in ABA investiert, von der der Manager der Meinung ist, dass dies einen attraktiven Weg zur Beteiligung darstellt, da der Fonds die Option erhält, einen erheblichen Anteil am Unternehmen zu erhalten, während zugleich eine angemessene Couponzahlung erworben wird.

Ende August 2019 beinhaltete das Portfolio zwei Unternehmen auf dem Unlisted Public Companies Market (UPCoM), eine Börse für neu notierte staatliche Unternehmen, die innerhalb eines Jahres entweder zum Ho Chi Minh Stock Exchange (HSX) oder zum Hanoi Stock Exchange übergehen müssen. Seither hat eines dieser Unternehmen – Gia Lai Electric (GEG) – seine Börsennotierung am HSX aufgenommen. GEG ist der führende Anbieter von erneuerbaren Energien in Vietnam und betreibt die ersten fünf Solaranlagen des Landes, die alle die weltweiten Umweltstandards erfüllen, die von seinen strategischen Investoren, der International Finance Corporation und dem Armstrong Asset Management, einem in Singapur ansässigen Investmentspezialisten für reine Energie, verlangt werden. Der Manager ist der Meinung, dass GEGs Wachstumspotenzial von einem zugrunde liegenden jährlichen 10%igen Wachstum in der Stromnachfrage des Landes sowie der Absicht der Regierung, den Einsatz erneuerbarer Energien zu fördern, untermauert wird.

Die verbleibende UpCOM-Beteiligung liegt bei Viettel Post (VTP), das zweitgrößte Postunternehmen des Landes, von dem der Manager der Meinung ist, dass es gut aufgestellt ist, um das rasche Wachstum des E-Commerce-Sektors in Vietnam für sich zu nutzen, was nicht zuletzt auf das nationale Netzwerk aus ca. 1.300 Postfilialen und etwa 6.000 Abgabestellen zurückzuführen ist. Darüber hinaus merkt der Manager an, dass Online-Verkäufe 2018 lediglich ca. 3 % der Umsätze des vietnamesischen Einzelhandels ausmachten – ein Punkt, an dem China sich vor 10 Jahren befand. Dynam erläutert, dass die geringe Marktdurchdringung langfristige Wachstumstrends für VTP bieten kann. Der Grund hierfür ist die junge und technisch versierte Bevölkerung Vietnams, die steigenden Gehälter und eine erhöhte Nachfrage nach Komfort.

Das Portfolio zeigt im Bankwesen und der Lebensmittel- und Getränkeindustrie die höchsten Untergewichtungen. Diese Branchen werden von Large Cap-Titeln dominiert und der Manager sieht in Small- und Mid-Cap-Unternehmen für gewöhnlich bessere Möglichkeiten. VNH unterhält lediglich eine Bankposition, die Military Bank, die nach Aussage des Managers die am besten geführte des Sektors ist. Vinamilk und Sabeco sind im Lebensmittel- und Getränkesektor wahre Giganten. Beide Unternehmen zählen zu den größten börsennotierten Unternehmen Vietnams und werden gut recherchiert und von vielen Personen gekauft, was sich laut des Managers in den entsprechenden Bewertungen widerspiegelt.

Performance: Traditionelle Probleme hatten Folgen

Dynam Capital wurde im Juli 2018 als Manager von VNH bestellt und zusätzlich zu den standardmäßigen Performance-Zeiträumen zeigen wir die Zeiträume seit dem Änderungsdatum (SC). Wie aus Grafik 5 und 6 hervorgeht, war derNAV Total Return des Unternehmens in den vergangenen 10 Jahren sehr stark und konnte die VNAS-, VN30- und MSCI EM-Indizes übertreffen. Die Performance blieb in den Zeiträumen über 1, 3 und 5 Jahre hinter dem VNAS Index zurück. Die Wertentwicklung der letzten Zeit verlief positiv und das Unternehmen hat sich in den vergangenen 3 und 6 Monaten überdurchschnittlich entwickelt.

Die Performance für die ersten 6 Monate nach der Übernahme des Managements des Fonds hat gelitten, da die 15 % Ausschreibung im Dezember eine neue Positionierung des Portfolios erforderlich machte, um eine angemessene Liquidität zu ermöglichen, was eine Ablenkung für das Team darstellte. Zudem hat der neue Manager Positionen von seinem Vorgänger übernommen, die er nicht behalten wollte. Zwei verkaufte Positionen hatten einen nennenswerten negativen Einfluss auf das Portfolio: das Medienkonglomerat Yeah1 und die Investmentbank und das Brokerhaus VietCapital Securities. Da der Fonds nun befreit von mit dem Übergang verbundenen Problemen ist, verbesserte sich die Performance, da sich das Team erneut auf seine alltäglichen Managementaufgaben für VNH konzentrieren konnte.

Grafik 4: Diskrete Performance über 5 Jahre

12 Monate mit Ende am

Gesamtrendite des Aktienkurses (in %)

Insgesamte Nettoinventarwert-Rendite
(%)

Vietnam VN All Share Index (in %)

Vietnam VN30 Index (in %)

MSCI Emerging Markets Index (in %)

30.09.2015

6,0

1,9

(7,4)

(7,5)

(13,3)

30.09.2016

49,5

66,5

45,1

38,6

36,7

30.09.2017

0,3

(8,9)

14,5

16,1

19,0

30.09.2018

13,0

16,3

22,3

26,8

2,4

30.09.2019

(3,1)

(0,1)

2,4

0,7

4,1

Quelle: VNH, Refinitiv, Bloomberg. Hinweis: Alle %-Werte entsprechen einer Gesamtrendite in GBP.

Grafik 5: Peformance der Investmentgesellschaft bis zum 30. September 2019

Kurs, NAV und Gesamtertragsperformance des Index, rebasiert auf ein Jahr

Kurs, NAV und Gesamtertragsperformance des Index (in %)

Quelle: Refinitiv, Edison Investment Research. Hinweis: Annualisierte Wertentwicklungszahlen für 3, 5 und 10 Jahre

Grafik 6: Kurs und NAV Total Return Performance im Vergleich zu den Indizes (in %)

 

3 Monate

6 Monate

1 Jahr

3 Jahre

5 Jahre

10 Jahre

SC*

Kurs im Verhältnis zum Vietnam VN All-Share Index

(5,2)

(1,4)

(3,4)

(24,3)

(7,6)

147,1

(8,2)

NAV im Verhältnis zum Vietnam VN All-Share Index

2,6

7,6

(0,3)

(28,0)

(1,7)

83,2

(1,3)

Kurs im Verhältnis zum Vietnam VN30 Index

(6,4)

(2,8)

(2,0)

(30,2)

1,3

142,8

(6,0)

NAV im Verhältnis zum Vietnam VN30 Index

1,3

6,2

1,1

(33,9)

7,2

78,9

0,9

Kurs im Verhältnis zum MSCI Emerging Markets Index

6,4

5,5

(4,5)

(7,1)

42,7

155,7

2,4

NAV im Verhältnis zum MSCI Emerging Markets Index

14,1

14,6

(1,4)

(10,8)

48,5

91,9

9,3

Quelle: Bloomberg, Dynam Capital, Edison Investment Research. Hinweis: Daten bis Ende September 2019. Hinweis: Arithmetische Kalkulation. *Seit der Änderung (SC) verzeichnete Wertentwicklung seit dem Startdatum des aktuellen Managers am 16. Juli 2018.

Grafik 7: NAV Total Return Performance im Vergleich zum VN All-Share Index über 5 Jahre

Quelle: Refinitiv, Edison Investment Research

Abschlag: Aktuelle Änderungen könnten den Abschlag verringern

VNH wird zu einem Abschlag von 19,0 % ggü. seinem Total Return NAV gehandelt – ein höherer Abschlag als der Durchschnittswert von drei Jahren von 16,3 %. In diesem Zeitraum bewegte er sich zwischen 6,3 % und 27,2 %. Der Abschlag des Fonds gegenüber dem NAV ist darüber hinaus der größte im Vergleich zu seiner Peergruppe (siehe Grafik 9). Die Governance-Probleme, die mit dem vorherigen Vorstand und Manager in Verbindung standen, und die schwache Wertentwicklung haben wahrscheinlich zum tiefen Stand des Abschlags beigetragen.

Ein neuer Vorstand wurde im September 2017 bestellt und im Anschluss an eine umfassende Überprüfung von VNHs Investmentmanagement und den Corporate-Governance-Arrangements wurde eine Reihe an Maßnahmen implementiert, die auf die Verbesserung der Attraktivität der Fondsanteile abzielten. Die Maßnahmen (siehe Seite 4) umfassen die Bestellung eines neuen Managers, eine Reduzierung der Managementgebühren, eine Änderung im Fondsdomizil und eine erneute Notierung auf dem Hauptmarkt der Londoner Börse. Der Vorstand erhöhte zudem die Rückkaufgenehmigung für ausstehende Aktien von 10,00 % auf 14,99 % (wird jährlich überprüft). Diese Änderungen zeigen das Bestreben des Vorstands, die Interessen der Anteilseigner zu unterstützen. In Verbindung mit gesteigerten Marketingmaßnahmen sollte die verbesserte Wertentwicklung des Fonds dabei helfen, den Abschlag von VNH im Laufe der Zeit zu verringern.

Grafik 8: Abschlag des Aktienkurses ggü. NAV über 3 Jahre (in %)

Quelle: Refinitiv, Edison Investment Research

Kapitalstruktur und Gebühren

VNH ist ein geschlossenes Investmentunternehmen mit Sitz in Guernsey und einer einzigen Anteilsklasse; es wurden 51,0 Mio. Anteile ausgegeben und keine werden als eigene Aktien gehalten. Im Oktober 2018 genehmigten die Anteilseigner eine Ausschreibung für bis zu 15 % der ausgegebenen Anteile, die im November und Dezember 2018 implementiert wurde und zu einem Rückkauf von 9,7 Mio. Anteilen zu einem Kurs von 2,72 US$ pro Anteil führte. Ein Verschuldungsgrad bis zu 25 % des NAV ist gestattet; allerdings hat VNH in der Vergangenheit keinen Gebrauch von dieser Möglichkeit gemacht, weshalb gegenwärtig kein Kredit vorliegt. Ende August 2019 besaß der Fonds eine Netto-Cash-Position von 1,5 % des NAV.

Dynam Capital erhält eine jährliche Managementgebühr (monatlich ausgezahlt) von 1,5 % des NAV für Anlagevermögen bis zu 300 Mio. US$, 1,25 % für Anlagevermögen zwischen 300 Mio. und 600 Mio. US$ und eine reduzierte Gebühr von 1,0 % für Anlagevermögen über 600 Mio. US$. Es kommt eine Erfolgsgebühr von 12 % der Überschussperformance eines jeden Geschäftsjahres gegenüber einer zusammengesetzten Erfolgshürde von 8 %, beginnend mit dem Höchststand (der High-Water-Mark) zum 30. Juni 2018 mit Obergrenze bei 3 % des NAV eines Geschäftsjahres. Eine Hälfte der Erfolgsgebühr ist in Barmitteln zu zahlen und die andere Hälfte in VNH-Anteilen, die entweder zum NAV oder dem Schlusskurs am Ende des Geschäftsjahres ausgegeben werden, je nachdem, welcher Wert höher ist. Die Hälfte der Anteile wird für ein Jahr gesperrt und der Rest für zwei. Zuvor betrug die Managementgebühr 2,0 % des Nettovermögens und eine Performancegebühr von 15,0 % musste bei Wertentwicklung über einer Erfolgshürde von 5 % (Hurdle Rate) gezahlt werden. Ende Juni 2019 betrugen die laufenden Gebühren 2,23 %, was unter dem Wert von 2,69 % noch vor einem Jahr lag.

Dividendenpolitik und -entwicklung

Das Ziel von VNH ist, statt einem Einkommen ein mittel- bis langfristiges Kapitalwachstum für Anteilseigner zu erreichen. Es wurden seit der Gründung keine Dividenden gezahlt.

Vergleich der Peergruppe

Grafik 9 zeigt 10 Mitglieder der AIC-Länderspezialisten – Asien-Pazifik-Raum (Fonds mit einer Marktkapitalisierung über 75 Mio. £). Hierbei handelt es sich um eine Gruppe von Fonds, die in Länder über das gesamte wirtschaftliche Entwicklungsspektrum hinweg investieren, weshalb wir darüber hinaus einen Durchschnittswert für die vietnamesische Untergruppe präsentieren. VNH ist einer der kleinsten Fonds der Gruppe und belegt Rang neun. Sein aktueller Manager wurde im Juli 2018 bestellt, weshalb der relevanteste Zeitraum, den es zu berücksichtigen gilt, ein Jahr beträgt, innerhalb dessen sich die gesamte NAV-Rendite auf dem sechsten Rang einpendelt hat und sogar auf Rang zwei in der Vietnam-Untergruppe. Die laufende Gebühr der Fonds reiht sich auf dem dritten Rang ein; allerdings ist dies der niedrigste Rang der drei vietnamesischen Fonds. VNH handelt innerhalb der Fonds-Untergruppe den größten Abschlag gegenüber dem Cum-Fair-NAV, was darauf schließen lässt, dass ein Spielraum für eine Verringerung besteht, wenn die aktuellen Änderungen durch den Vorstand Früchte tragen sollten.

Grafik 9: Länderspezialisten – Peergruppe im Asien-Pazifik-Raum zum 7. Oktober 2019*

in %, sofern nicht anders angegeben

Marktkapitalisierung in Mio. £

NAV TR
1 Jahr

NAV TR
3 Jahre

NAV TR
5 Jahre

NAV TR
10 Jahre

Abschlag (Cum-Fair)

Laufende Gebühr

Erfolgs-
gebühr

Nettoverschuldungsgrad

Dividendenrendite (in %)

VietNam Holding

97,5

0,0

6,1

79,9

134,6

(18,5)

2,2

Ja

100

0,0

Aberdeen New India

282,2

12,0

28,0

76,6

185,1

(12,4)

1,2

Nein

106

0,0

Aberdeen New Thai

100,0

2,9

34,6

48,8

318,6

(12,1)

1,3

Nein

103

3,0

Fidelity China Special Situations

1.169,6

(3,4)

17,2

87,4

(9,9)

0,9

Ja

123

1,8

India Capital Growth

81,9

(0,0)

(0,4)

40,0

61,8

(17,5)

2,0

Nein

100

0,0

JPMorgan Chinese

222,8

16,5

46,9

99,3

176,8

(12,3)

1,3

Nein

111

1,1

JPMorgan Indian

762,4

11,3

12,0

63,2

115,3

(7,3)

1,1

Nein

101

0,0

Vietnam Enterprise Investments

1.096,9

4,9

67,0

164,6

181,3

(11,3)

2,3

Nein

100

0,0

VinaCapital Vietnam Opportunity Fund

622,0

(5,7)

32,3

93,0

162,7

(17,0)

2,4

Ja

100

2,5

Weiss Korea Opportunity

120,0

(4,3)

4,3

26,9

(1,0)

1,9

Nein

100

2,8

Durchschnitt der Peergruppe

455,5

3,4

24,8

78,0

167,0

(11,9)

1,7

104

1,2

Rang innerhalb der Peergruppe

9

6

8

5

6

10

3

6

6

Durchschnitt der vietnamesischen Untergruppe

605,4

(0,3)

35,2

112,5

159,5

(15,6)

2,3

100

1,3

Rang innerhalb der Untergruppe

3

2

3

3

3

3

3

1

2

Quelle: Morningstar, Bloomberg, Edison Investment Research. Hinweis: *Leistungsdaten bis Ende September 2019. TR = Gesamtrendite. Der Nettoverschuldungsgrad setzt sich aus dem Gesamtvermögen abzüglich der liquiden und vergleichbaren Mittel als Prozentsatz des Nettovermögens zusammen.

Der Vorstand

Seit September 2017 hat das Unternehmen erhebliche Corporate-Governance-Änderungen durchlaufen, zu denen u. a. die Bestellung eines neuen Vorstands zählt, der als Reaktion auf die Bedenken seitens der Anteilseigner bezüglich historischer Versäumnisse des Vorstands einberufen wurde. Der VNH-Vorstand setzt sich aus fünf unabhängigen, nicht-exekutiven Mitgliedern zusammen, wobei vier von ihnen im September 2017 bestellt wurden:

Sean Hurst (Vorsitzender, bestellt 2017) war Mitbegründer, Direktor und CIO von Albion Asset Management von 2005 bis 2009. Er ist ein erfahrener Direktor und hatte Positionen inne, die u. a. notierte Fonds am Main Market und AIM umfassen. Er ist ein nicht-exekutiver Vorsitzender von JPEL Private Equity und nicht-exekutiver Direktor des Charity & Investment Merger Arbitrage Fund (CIAM). Hurst verfügt über maßgebliche Erfahrung mit Offshore- und UCITS-Hedgefonds und mit der Beratung von Unternehmen, die sowohl Offshore- als auch Onshore-Investitionen tätigen möchten. Zuvor war er als nicht-exekutiver Direktor von ARC Capital, das am AIM notiert ist, tätig. Hurst erhielt einen MBA-Abschluss in Finanzwesen von der Cass Business School.

Damien Pierron (2017) ist als Geschäftsführer der Société Générale in Dubai tätig, wo er die Leitung der Abdeckung von Family Offices und wohlhabenden Familien in Nahost und Russland übernimmt. Er verfügt über 15 Jahre Erfahrung in Investment-Banking, Private Equity und Vermögensverwaltung bei einer Vielzahl von Firmen, einschließlich Lafarge Holcim, OC&C Strategy Consultants und Natixis. Pierron ist ein CFA-Charterholder und machte seinen Abschluss in Mathematik, Physik und Wirtschaft an der École Polytechnique in Paris und absolvierte ein Masterstudium in quantitativer Innovation an der École Nationale Supérieure des Mines de Paris.

Philip Scales (2017) verfügt über ca. 40 Jahre Erfahrung bei der Vermögensverwaltung in den Bereichen Offshore Corporate, Trust und Third-Party Administration. Zuvor war er als Geschäftsführer von Barings Isle of Man tätig, wo er sich im Bereich der Gründung von Offshore-Fondsstrukturen spezialisierte und zuletzt bei geschlossenen Fonds. Scales war anschließend der Mitbegründer von IOMA Fund and Investment Management (mittlerweile zu FIM Capital umbenannt), wo er als stellvertretender Vorsitzender tätig ist. Er ist Fellow des Institute of Chartered Secretaries and Administrators und hat eine Reihe von Direktorpositionen bei notierten Unternehmen und kollektiven Kapitalanlagen inne.

Hiroshi Funaki (2017) verfügt über 23 Jahre Erfahrung im Bereich der Aufbringung, der Analyse und dem Handel mit vietnamesischen Fonds. Von 2000 bis 2015 arbeitete er für Edmond de Rothschild Securities, wo er mit Fokus auf Schwellenländer und alternative Vermögensanlagen das Investment-Team des Unternehmens leitete. Zuvor war er als Head of Research für Robert Fleming Securities tätig, wo sein Schwerpunkt auf geschlossenen Fonds lag. Er agiert als Berater für eine Reihe von Investoren in den Schwellenländern.

Saiko Tajima (2019) wurde am 17. Mai 2019 Teil des Vorstands. Sie verbrachte über 20 Jahre im Finanzwesen, wobei sie sich primär auf die Vermögensverwaltung von Immobilien und strukturierte Finanzierung konzentrierte. Sie war bei der Aozora Bank und Konzerngesellschaften von Lehman Brothers und Capmark beschäftigt. Zuletzt investierte sie in Technologie-Start-Ups in Japan, Südkorea, Australien und im Vereinigten Königreich und half ihnen bei der Entwicklung. Sie ist eine in den USA amtlich zugelassene Wirtschaftsprüferin.

General disclaimer and copyright

This report has been commissioned by VietNam Holding and prepared and issued by Edison, in consideration of a fee payable by VietNam Holding. Edison Investment Research standard fees are £49,500 pa for the production and broad dissemination of a detailed note (Outlook) following by regular (typically quarterly) update notes. Fees are paid upfront in cash without recourse. Edison may seek additional fees for the provision of roadshows and related IR services for the client but does not get remunerated for any investment banking services. We never take payment in stock, options or warrants for any of our services.

Accuracy of content: All information used in the publication of this report has been compiled from publicly available sources that are believed to be reliable, however we do not guarantee the accuracy or completeness of this report and have not sought for this information to be independently verified. Opinions contained in this report represent those of the research department of Edison at the time of publication. Forward-looking information or statements in this report contain information that is based on assumptions, forecasts of future results, estimates of amounts not yet determinable, and therefore involve known and unknown risks, uncertainties and other factors which may cause the actual results, performance or achievements of their subject matter to be materially different from current expectations.

Exclusion of Liability: To the fullest extent allowed by law, Edison shall not be liable for any direct, indirect or consequential losses, loss of profits, damages, costs or expenses incurred or suffered by you arising out or in connection with the access to, use of or reliance on any information contained on this note.

No personalised advice: The information that we provide should not be construed in any manner whatsoever as, personalised advice. Also, the information provided by us should not be construed by any subscriber or prospective subscriber as Edison’s solicitation to effect, or attempt to effect, any transaction in a security. The securities described in the report may not be eligible for sale in all jurisdictions or to certain categories of investors.

Investment in securities mentioned: Edison has a restrictive policy relating to personal dealing and conflicts of interest. Edison Group does not conduct any investment business and, accordingly, does not itself hold any positions in the securities mentioned in this report. However, the respective directors, officers, employees and contractors of Edison may have a position in any or related securities mentioned in this report, subject to Edison's policies on personal dealing and conflicts of interest.

Copyright: Copyright 2019 Edison Investment Research Limited (Edison). All rights reserved FTSE International Limited (“FTSE”) © FTSE 2019. “FTSE®” is a trade mark of the London Stock Exchange Group companies and is used by FTSE International Limited under license. All rights in the FTSE indices and/or FTSE ratings vest in FTSE and/or its licensors. Neither FTSE nor its licensors accept any liability for any errors or omissions in the FTSE indices and/or FTSE ratings or underlying data. No further distribution of FTSE Data is permitted without FTSE’s express written consent.

Australia

Edison Investment Research Pty Ltd (Edison AU) is the Australian subsidiary of Edison. Edison AU is a Corporate Authorised Representative (1252501) of Crown Wealth Group Pty Ltd who holds an Australian Financial Services Licence (Number: 494274). This research is issued in Australia by Edison AU and any access to it, is intended only for "wholesale clients" within the meaning of the Corporations Act 2001 of Australia. Any advice given by Edison AU is general advice only and does not take into account your personal circumstances, needs or objectives. You should, before acting on this advice, consider the appropriateness of the advice, having regard to your objectives, financial situation and needs. If our advice relates to the acquisition, or possible acquisition, of a particular financial product you should read any relevant Product Disclosure Statement or like instrument.

New Zealand

The research in this document is intended for New Zealand resident professional financial advisers or brokers (for use in their roles as financial advisers or brokers) and habitual investors who are “wholesale clients” for the purpose of the Financial Advisers Act 2008 (FAA) (as described in sections 5(c) (1)(a), (b) and (c) of the FAA). This is not a solicitation or inducement to buy, sell, subscribe, or underwrite any securities mentioned or in the topic of this document. For the purpose of the FAA, the content of this report is of a general nature, is intended as a source of general information only and is not intended to constitute a recommendation or opinion in relation to acquiring or disposing (including refraining from acquiring or disposing) of securities. The distribution of this document is not a “personalised service” and, to the extent that it contains any financial advice, is intended only as a “class service” provided by Edison within the meaning of the FAA (i.e. without taking into account the particular financial situation or goals of any person). As such, it should not be relied upon in making an investment decision.

United Kingdom

This document is prepared and provided by Edison for information purposes only and should not be construed as an offer or solicitation for investment in any securities mentioned or in the topic of this document. A marketing communication under FCA Rules, this document has not been prepared in accordance with the legal requirements designed to promote the independence of investment research and is not subject to any prohibition on dealing ahead of the dissemination of investment research.

This Communication is being distributed in the United Kingdom and is directed only at (i) persons having professional experience in matters relating to investments, i.e. investment professionals within the meaning of Article 19(5) of the Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005, as amended (the "FPO") (ii) high net-worth companies, unincorporated associations or other bodies within the meaning of Article 49 of the FPO and (iii) persons to whom it is otherwise lawful to distribute it. The investment or investment activity to which this document relates is available only to such persons. It is not intended that this document be distributed or passed on, directly or indirectly, to any other class of persons and in any event and under no circumstances should persons of any other description rely on or act upon the contents of this document.

This Communication is being supplied to you solely for your information and may not be reproduced by, further distributed to or published in whole or in part by, any other person.

United States

The Investment Research is a publication distributed in the United States by Edison Investment Research, Inc. Edison Investment Research, Inc. is registered as an investment adviser with the Securities and Exchange Commission. Edison relies upon the "publishers' exclusion" from the definition of investment adviser under Section 202(a)(11) of the Investment Advisers Act of 1940 and corresponding state securities laws. This report is a bona fide publication of general and regular circulation offering impersonal investment-related advice, not tailored to a specific investment portfolio or the needs of current and/or prospective subscribers. As such, Edison does not offer or provide personal advice and the research provided is for informational purposes only. No mention of a particular security in this report constitutes a recommendation to buy, sell or hold that or any security, or that any particular security, portfolio of securities, transaction or investment strategy is suitable for any specific person.

Frankfurt +49 (0)69 78 8076 960

Schumannstrasse 34b

60325 Frankfurt

Germany

London +44 (0)20 3077 5700

280 High Holborn

London, WC1V 7EE

United Kingdom

New York +1 646 653 7026

1,185 Avenue of the Americas

3rd Floor, New York, NY 10036

United States of America

Sydney +61 (0)2 8249 8342

Level 4, Office 1205

95 Pitt Street, Sydney

NSW 2000, Australia

Share this with friends and colleagues